Leistungen Diabetologie

Ersteinstellung und Schulung bei Diabetes-Diagnosestellung

Behandlung, Schulung und Unterstützung bei Problemen mit dem Diabetes

Dauerbehandlung bei Typ 1 Diabetes

Dauermitbehandlung bei kompliziertem Verlauf bei Typ 2 Diabetes

Insulineinstellungen jeder Art

Insulinpumpenbehandlung

Langzeit Blutzuckermesssysteme (FGM, CGM)

Diagnostik und Behandlung des Schwangerschaftsdiabetes

Diabetologische Betreuung unserer hausärztlichen an Diabetes erkrankten Patienten

 

Anmerkung:

Menschen mit Typ 2 Diabetes benötigen eine Überweisung ihres Hausarztes

Bei Typ 1 Diabetes genügt die Krankenversichertenkarte

Diabetes - Gruppenschulungen

Leitung: Diabetesberaterinnen und Diabetesassistentinnen unter ärztlicher Verantwortung

Schulungen bei Diabetes sind sehr wichtig, um die Betroffenen in die Lage zu versetzen sich selber gut zu behandeln. Denn im Alltag muss man alleine zurechtkommen.

Wir bieten verschiedene Gruppenschulungen an, die auf die Problematik der einzelnen Patienten abgesitmmt sind.

Beispiele für die häufigsten Schulungsarten:

  • Konventionelle Insulintherapie (CT)

  • präprandiale Insulintherapie

  • Intensivierte Insulintherapie (ICT)

  • Diabetesbehandlung ohne Insulin

  • Insulinpumpentherapie

  • Unterzuckerungs-Wahrnehmungs-Training (BGAT)

  • MEDIAS-2 Intensiv-Trainingsprogramm
    für jüngere übergewichtige Menschen

  • ICT Nachschulung

  • Diabetisches Fußsyndrom-Schulung

  • Schwangerschaftsdiabetes-Schulung

 

Diese Schulungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen bzw. den privaten Krankenversicherungen bezahlt.

 

Walking:

Zusammen mit der Schulungsgruppe Diabetes Leverkusen e.V. bieten wir Mittwoch nachmittags eine Walkinggruppe für Diabetiker an. Anmeldung bitte bei unserer Diabetesberaterin Frau Kirsten Klein.

Fußambulanz - Wundbehandlung

Das diabetische Fuß-Syndrom ist eine ernste Folge des Diabetes. Vieles kann zur Vorbeugung getan werden.

Die Behandlung erfordert oft die Zusammenarbeit verschiedener Spezialisten.

Deshalb gehört unsere Praxis zum Netzwerk Diabetischer-Fuß-Rheinland, einem Verbund von Diabetologen, Chirurgen, Krankenhäusern, Radiologen, Gefäßchirurgen, Schuhmachern, Podologen u.a..

Bei Wunden oder anderen akuten Auffälligkeiten an den Füßen können sich die Patienten am selben oder am folgenden Tag notfallmäßig vorstellen ! Dies kann sehr wichtig sein !

Außerhalb der Sprechstunden besteht die Möglichkeit sich wegen diabetischer Fußprobleme im Remigius Krankenhaus in Leverkusen Opladen oder dem St. Vinzenz Krankenhaus in Köln Nippes notfallmäßig vorzustellen. Auch am Wochenende werden Sie dort sachgemäß und intensiv behandelt.

Sollte Ihnen in irgendeinem Krankenhaus eine Amputation vorgeschlagen werden, sollten Sie unbedingt eine zweite Meinung einholen und vorher eine Gefäßdarstellung bekommen.

Hilfe erhalten Sie auch unter 01803 123406 der Aktion „Amputation verhindern“.

Wir verordnen Diabetes-Schutzschuhe und podologische Behandlungen, wenn es angezeigt ist.